Claudia Gröhn

Lektorat

ANGEBOT

Lektorat

Ich begleite Ihr Manuskript von der Idee, über die inhaltliche Konzeption und das Lektorat, bis hin zu druckfertigen Daten, für die Bereiche: christliche Spiritualität, Religion, religiöse Kinderbücher.

Produktmanagement

Als freie Produktmanagerin habe ich langjährige Erfahrung, alle Korrespondenzen rund um die Entstehung eines Buches im Sinne des Verlages von außen zu koordinieren, bis hin zur Herstellung und Anlieferung des fertigen Buches.

Programmentwicklung

Meine besondere Leidenschaft liegt darin, für Verlage zeitgemäße Buchkonzepte im Team zu entwickeln, um einen profilierten Auftritt im Buchhandel zu sichern.

Buchempfehlung

Christlich engagierte Menschen schreiben hier ehrenamtlich, welche Bücher sie lieben und schätzen.

REFERENZEN

Wenn Blumen von Gott sprechen. Schöpfungsrituale im Kirchenjahr
Anselm Grün, Monika Gunkel
Februar 2018, 176 Seiten, St. Benno 
Inhalt
Anselm Grün und Monika Gunkel sensibilisieren für die Bedeutung und Sprache der Blumen in unserem Leben und in den christlichen Festen des Jahres. Liebevoll gestaltet und mit vielen praktischen Hinweisen regt das Buch zu einem achtsamen und spirituellen Umgang mit Blumen an.
Zahlreichen Fotos außergewöhnlicher Blumenarrangements sowohl für die Kirche als auch zu Hause finden Sie auf der beiliegenden CD-ROM als kreative Anregung.
Die Anderen – meine Zukunft: Herausforderungen und Perspektiven für Christen heute
Herausgegeben von Linus Eibicht, Jakobus Kaffanke und Cyrill Schäfer
Januar 2018, 157 Seiten, Vier-Türme-Verlag
Inhalt
Viele weltweit auftretende Konflikte, die uns manchmal beinahe unlösbar scheinen, haben ihre Ursache in „globalisierter Ungerechtigkeit“, verbunden mit dem Raubbau an der Natur. Daraus ergeben sich viele Fragen: Wie gehen wir mit dem Armutsgefälle um, das auch in Deutschland immer problematischer wird? Was bedeutet die „Ökologie des Menschen“ für meine eigene Lebenspraxis und für mein Engagement in der Gesellschaft und im eigenen Umfeld?
Dieses Buch versammelt zu diesen Themenkomplexen fundierte Beiträge renommierter Fachleute verschiedenster Disziplinen, die zum Weiterdenken, Diskutieren, aber auch einfach zum Handeln einladen.
Die Lieder des Gotteslob: Geschichte – Liturgie – Kultur
Herausgegeben von Ansgar Franz, Hermann Kurzke und Christiane Schäfer
November 2017, 1314 Seiten, Katholisches Bibelwerk
Inhalt
Ein Kommentarwerk, das alle Lieder eines großen Gesangbuches umfassend erschließt, hat es bisher nicht gegeben. „Die Lieder des Gotteslobs“ umfasst alles Wissenswerte über die Lieder des Stammteils im neuen Gotteslob sowie 20 Lieder des Kölner Eigenteils. Die Entstehungsgeschichte, der zeitliche Kontext und der Wandel von Text und Melodie im Laufe der Zeit werden für jedes Lied erläutert, auch die Gründe für die Auswahl der Lieder. Natürlich ist jedes Lied in Text und Melodie abgedruckt. Dieses Hintergrundwissen bringt uns die Lieder wirklich nahe, ein bereicherndes Standardwerk zum Gotteslob.
Tür-Öffner. Schlüsselbund für ein achtsames Leben 
Herausgegeben von Anselm Grün, Erwin Sickinger und Christoph Gerhard
August 2017, 160 Seiten, Vier-Türme-Verlag
Inhalt
Wenn uns der Stress des Alltags zu erdrücken scheint, nehmen wir uns vor, bestimmte Dinge in unserem Leben zu ändern. Voller Elan wollen wir diese guten Vorsätze umsetzen und scheitern dann allzu schnell an der Realität. Anselm Grün, Christoph Gerhard und Erwin Sickinger möchten uns aus den Erfahrungen ihrer Kurs- und Seminararbeiten heraus zeigen, wie wir den Schlüssel zu einem erfüllten und bewussteren Alltag finden. Praktische Anregungen und Übungen helfen, auch in der Hektik der Arbeit und der täglichen Verpflichtungen zu einem achtsameren Lebensstil zu finden. So entdecken wir unsere Lebensfreude ganz neu.
Glaubenskämpfer: Der aufrichtige Dialog zwischen den Religionen beginnt bei uns selbst
Johanna Domek
August 2017, 152 Seiten, Camino
Inhalt
Für Johanna Domek ist klar: Der aufrichtige Dialog zwischen den Religionen beginnt bei uns selbst. Das vorliegende Buch zeugt davon, was ein Gespräch zwischen den Vertretern verschiedener Weltreligionen auslösen kann, und welchen Erkenntnisgewinn das Miteinander-Sprechen hat. Vor allem aber macht es sich mitten in dieser verwirrenden Welt auf eine Spurensuche des christlichen »Glaubenskampfes« im besten Sinn, in der Bibel, in der monastischen Tradition und letztlich bei uns selbst.
Die Verwaltung des Untergangs. Keine Hoffnung für Klöster und Kirche?
Guido Kreppold
August 2017, 160 Seiten, Vier-Türme-Verlag
Inhalt
Es verschwinden immer mehr Klöster von der Landkarte und hinterlassen Lücken in unserer Kultur, die durch nichts aufgefüllt werden können. Guido Kreppold, selbst Kapuzinermönch, spürt in diesem Buch dem Aussterben dieser langen christlichen Tradition nach. Unmissverständlich macht er klar: Ohne ein Umdenken stehen die Klöster und Kirchen Deutschlands vor dem Aus. In dieser schwierigen Situation entwirft Guido Kreppold Auswege aus der Krise, die nicht nur das Überleben dieser Gemeinschaften sichern, sondern auch eine echte, lebenswerte Zukunft für die Klöster bieten. Sein Buch macht Hoffnung: Wir können diese jahrtausendealte Tradition bewahren wenn wir jetzt handeln.
Mit dem Herzen hören, mit dem Herzen sehen. Münsterschwarzacher Kleinschriften Band 200
Anselm Grün
August 2018, 100 Seiten, Vier-Türme-Verlag
Inhalt
Im 200. Band der erfolgreichen Reihe der Münsterschwarzacher Kleinschriften widmet sich Anselm Grün den ersten Worten der Benediktsregel. Diese beginnt mit dem Wort Höre. Damit forderte der hl. Benedikt seine Mönche auf, erst zuzuhören, bevor sie urteilten oder handelten.
Für Anselm Grün ist es gerade heute, in einer Zeit, in der die Menschen vielen Einflüssen ausgesetzt sind, wichtig mit dem Herzen zu hören und anschließend mit dem Herzen zu sehen. Nur so kann es uns gelingen, die Wahrheit zu entdecken und die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Unerschrocken. Mit dem Glauben durch angstvolle Zeiten
Thomas Dienberg
Juli 2017, 176 Seiten, Camino
Inhalt
Der Angst-Index der Deutschen ist rasant angestiegen. Hauptgründe dafür sind die Bedrohung durch Terror, Extremismus und der Vertrauensverlust in die Politik. Thomas Dienberg setzt sich mit diesen Ängsten auseinander und zeigt anhand von Beispielen, wie wir Wege finden können, die uns durch die Angst tragen. Große Vorbilder wie Oscar A. Romero, Martin Luther King, Dierich Bonhoeffer oder Edith Stein kommen zu Wort und ermutigen uns, unerschrocken in die Zukunft zu blicken.
7 Wochen mit Papst Franziskus: Der Fastenbegleiter
Papst Franziskus
Herausgegeben von Stephan von Kempis
Januar 2017, 112 Seiten
Inhalt
Die Fastenzeit ist für Papst Franziskus eine Zeit, in der sich die Christen neu einüben in den »Stil Gottes«. Stefan von Kempis, der als Redakteur von Radio Vatikan die täglichen Botschaften des Papstes verfolgt, wählte Texte von Papst Franziskus aus, in welchen die heutigen Herausforderungen des Christseins zur Sprache kommen. In gewohnt deutlichen Worten schenkt uns der Papst Impulse, unseren Glauben neu zu reflektieren.
Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze von Joseph Haydn
Hans-Ulrich Weidemann, Matthias Henke
Juli 2017, 272 Seiten, Katholisches Bibelwerk
Inhalt
Mit ihrem Band über Joseph Haydns Vertonung aus dem Jahre 1785 und deren verschiedene Fassungen deuten die beiden Autoren, der Musikwissenschaftler Matthias Henke und der Neutestamentler Hans-Ulrich Weidemann, diese Ikone des musikalischen Weltkulturerbes erstmals als Gesamtkunstwerk. Sie verstehen es als eine Art Theatrum sacrum, das nur aus dem Zusammenspiel von bibeltheologischem Wissen, liturgischer Handlung und musikalischen Interaktionen verstehbar ist. Der musikalischen Analyse der Sonaten wird daher nicht nur die exegetische Analyse der biblischen Sterbeszenen Jesu mit ihren „letzten Worten“ an die Seite gestellt, hinzu kommt die Geschichte der Siebenworttraktate im Kontext der Passionsfrömmigkeit. Außerdem widmen sich die Autoren ausführlich dem ursprünglichen gottesdienstlichen Kontext des Werkes: der aus dem peruanischen Lima des 17. Jahrhunderts stammenden Tres Horas-Andacht für den Karfreitag.

ÜBER MICH

Claudia Gröhn

Es war ein großes Glück, dass ich durch die friedliche Revolution 1989/1990 in das Landesgymnasium für Musik Wernigerode aufgenommenen werden konnte und so die Voraussetzungen für das Studium meiner Wahl geschaffen wurden. Ein Jahr früher wäre das aufgrund meiner katholischen Verwurzelung in der DDR undenkbar gewesen. Nach meinem Abschluss als Magistra Artium in Musikwissenschaft und Katholischer Theologie in Regensburg zog es mich zuerst in den Musikjournalismus. Doch wenig später bot sich mir die Möglichkeit, als Voluntärin in den Verlag Katholisches Bibelwerk Stuttgart zu wechseln und ich fand dort letztlich als Programmleiterin meine große Leidenschaft für das christlich-religiöse Buch. Eine große Lebensentscheidung bewegte mich 2007 von Stuttgart in das kleine Dorf Kloster Zinna im Süden von Berlin, wo ich bis heute mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen lebe. 2008 machte ich mich selbstständig und gründete das Online-Portal Buch-Auslese.de, das aus der inneren Leidenschaft entstand, gute christliche Literatur für Menschen zugänglich zu machen, die keine christliche Buchhandlung mehr in der Nähe haben. Menschen aus der kirchlichen Praxis empfehlen auf Buch-Auslese.de Bücher von der Kinderbibel bis zum christlichen Sachbuch.
Nach der Geburt unserer Söhne (2011 und 2012) bekam ich von verschiedenen religiösen Verlagen Anfragen, als Außenlektorin zu arbeiten und begleite seit 2015 Buchprojekte von der Idee bis zum produzierten Buch. Die Vielseitigkeit dieses Entstehungsprozesses fasziniert mich, ausgehend von programmatischen Überlegungen, den Gesprächen mit Autoren und Grafikern bis hin zu Fragen herstellerischer Gestaltung. Abgesehen davon freue ich mich darauf, das derzeit ruhende Projekt Buch-Auslese.de erneut in die Hand zu nehmen, da ich vor allem in der brandenburgischen Diaspora verstärkt erfahre, wie wenig Möglichkeiten die Menschen haben, einen guten und fundierten fachlichen Rat auf der Suche nach christlicher Literatur für alle Lebenslagen zu finden.

 

KONTAKT